Der 66-Seen-Wanderweg

Entlang der 416 km können Sie einen der wohl schönsten Wanderwege in Deutschland bewandern und die Vielseitigkeit des Landes erkunden und erleben. Die Strecke bietet für jede Jahreszeit einen wundervollen Anreiz.

Unterteilt ist die Gesamtstrecke in folgende 17 Tagesetappen. Diese sind auch in Teilstrecken wanderbar.

1. Potsdam - Marquardt...20 km             

2. Marquardt - Brieselang...20 km

3. Brieselang - Hennigsdorf...20 km         

4. Hennigsdorf - Wensickendorf...25 km

5. Wensickendorf - Melchow...28 km       

6. Melchow - Leuenberg...29 km     

7. Leuenberg - Strausberg...26 km         

8. Strausberg - Rüdersdorf...21 km  

9. Rüdersdorf - Hangelsdorf...22,5 km    

10. Hangelsdorf - Bad Saarow...26,5 km

11. Bad Saarow - Wendisch Rietz...24 km

12. Wendisch Rietz - Neuendorf am See...25 km

13. Neuendorf am See - Halbe...23 km   

14. Halbe - Wünsdorf...28 km       

15. Wünsdorf - Trebbin...28 km              

16. Trebbin - Seddin...25 km        

17. Seddin - Potsdam...25 k

Hinzufügen zum Reiseplaner

 

4. Etappe "66-Seen-Wanderweg": Das Briesetal im Ruppiner Seenland

Die Strecke beträgt 24,8 km und man muss 6 Stunden reine Gehzeit einplanen.

 

Beschreibung:

In die Stadt Hennigsdorf gelangt man durch einen von Eichen gesäumten Weg. Durch die Niederlassung der Berliner Industriebetreibe erlebte die Stadt zu Beginn des 20. Jahrhunderts einen wirtschaftlichen Aufschwung. Es wurde ein Stahl -und Walzwerk errichtet und 1913 wurde mit der Fertigung von Eisenbahnen begonnen. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde Hennigsdorf als moderne Stadt wieder aufgebaut und ist uns bis heute in voller Pracht erhalten. Nach dem Ortskern passieren Sie den Havelplatz an den sich die Fußgängerzone anschließt.

Folgen Sie auf Spazierwegen und Wanderpfaden der ausgebauten Havel sowie anschließend der Brise bis nach Birkenwerder. Entlang der Havel kommen Sie der wasserreichen Natur immer näher. Vor Ihnen erschließen sich unter anderem der Mönchsee und der Boddensee. Die kleine Brise erstreckt sich anschließend in einem malerischen Tal, wo sie sich den Weg durch Wälder und Wiesen, aber auch durch Sumpfgebiete sucht. Sie wird umrahmt von idyllischen Uferwegen und lädt am Brisesee zu Rast und Badespaß ein. Für Naturliebhaber wird das Herz höher schlagen, denn dank Holzstegen kann man das Landschaftsschutzgebiet auch an sonst nicht erreichbaren Plätzen bestaunen und erkunden. Einen weitschweifenden Blick über die wunderbare Landschaft kann man auf der Aussichtsplattform im grünen Birkenwerder erhaschen. Von dort aus geht es dann weiter in das 650 Jahre alte Wensickendorf. Entspannen kann man hier wunderbar am Rastplatz an der Hubertusbrücke sowie am Forsthaus.

Start:

Hennigsdorf S-Bahnhof, von hier aus läuft man über die Ruppiner Straße in östliche Richtung bis an den Waldrand

Ziel:

Wensickendorf Hauptstraße, läuft man diese in östliche Richtung entlang kommt man zum Bahnhof

Markierung:

Blauer vollflächiger Kreis mit weißem Spiegel

An- und Abreise:

- mit der S 25 Richtung Hennigsdorf

- mit der S 1 Richtung Oranienburg

Wegbeschaffenheit:

Sie überwinden auf der 24,8 km langen Tour 55 Steigungsmeter und 38m Gefälle. Diese befinden sich auf einer maximalen Höhe von 52m ü. N. N. und einer minimalen Höhe von 32m ü. N. N..

Kartenempfehlung:

"Die 66-Seen-Wanderung", Manfred Reschke, Trescher Verlag, ISBN: 3-89794-275-2

Hinzufügen zum Reiseplaner

Online-Buchung

Anreise

Hinzufügen zum Reiseplaner

Prospekte & Flyer

Hinzufügen zum Reiseplaner

Kooperation mit:

Bei HiVino.travel finden Sie alle Informationen über das Ruppiner Seenland auf Englisch.

Do you need further information about the Ruppiner Seenland (lake district)? Click here!

Hinzufügen zum Reiseplaner