Handwerk

Vier eiszeitlich entstandene Tonbecken brachten riesige Tonvorkommen in das Ruppiner Seenland und bewirkten die Entwicklung der Region zum größten Ziegeleistandort Europas; im 18. und 19. Jahrhundert erreichte die Ziegelindustrie ihren Höhepunkt. Die 215 Kilometer lange "Deutsche Tonstraße" spürt die Zeugnisse jener Epoche auf und lädt Besucher ein, den Spuren von Ton, Kachelöfen und Ziegeleien zu folgen. Keramikwerkstätten und Galerien gewähren Einblick in das handwerkliche und künstlerische Schaffen vieler Generationen.

 

 

Hinzufügen zum Reiseplaner

Industriekultur und Handwerkskunst

 

Hier wo Wasser und Wald reichlich sind, treffen Sie auf Spuren von alter Industriekultur und Handwerkskunst. Lange Schlote in der Landschaft, Werkssiedlungen, Keramikmanufakturen, Ofenwerkstätten, Feldbahnen und Schienen oder die Wasserstraßen - einst Transportadern für die Güter. Erfahren Sie mehr zu den „Berliner Öfen“ oder wie „Berlin aus dem Kahn erbaut“ wurde. Wandern Sie mit einem leuchtenden Ziegel in der Hand durch den Brennkanal eines Ringofens oder genießen Sie den Zieglerschinken bei einer Zieglerrast. Schippern Sie mit dem Boot durch Hub und Zugbrücken und suchen Sie Abkühlung in Seen, die einst mit dem Spaten „gestochen“ wurden. All dies finden Sie entlang der 215 km langen „Deutsche Tonstraße“. So auch im Ziegeleipark Mildenberg, im Glasmacherhaus in Neuglobsow oder im Ofen- und Keramikmuseum in Velten. In Rheinsberg, ältester Standort auf dem europäischen Festland, wird seit 250 Jahren Keramik hergestellt. Seien Sie hautnah dabei, wie in den Manufakturen aus einem Tonrohling Tassen, Teller und andere Produkte sowie handgemalte Dekore entstehen. Formen Sie zusammen mit Gebrauchskeramikern und Künstlern nach Herzenslust eigene Tonkunst, bestaunen Sie Gefäßstelen und bunte Tonscherben, übernachten Sie mit der größten Teekanne der Welt unter einem Dach, erwerben Sie die berühmte HB-Steingut-Keramik im Bauhausstil oder finden Sie einen Platz am Ofen. Viele Museen geben Ihnen zudem Einblicke in alte Handwerke, Künste und Techniken. Die ersten Illustrierten in Form von Bilderbogen können Sie in Neuruppin entdecken. Kutschen-, Schiffer- oder Eisenbahn- Museum, Mühlen- oder Scheunenmuseum, Glas- oder Keramikmuseum – die Auswahl ist groß.

Hinzufügen zum Reiseplaner

Wasser

Es erwarten Sie ausgedehnte Urlandschaften, die mitten in Europa niemand erwarten würde, schilfgesäumte Ufer, Seerosenteiche und Sümpfe, abwechslungsreiche Moränengebiete, Heideland und urige Buchen- und Kiefernwälder.

Natur

Hier wölbt sich der hohe Himmel über grüne Wälder, saftige Weiden, klare Seen und über sich durch das Land windende Bäche und miteinander verbundene Kanäle.

Online-Buchung

Anreise

Hinzufügen zum Reiseplaner

Prospekte & Flyer

Hinzufügen zum Reiseplaner

Kooperation mit:

Bei HiVino.travel finden Sie alle Informationen über das Ruppiner Seenland auf Englisch.

Do you need further information about the Ruppiner Seenland (lake district)? Click here!

Hinzufügen zum Reiseplaner

Marketingplan des Tourismusverbandes Ruppiner Seenland

Hier können Sie den Marketingplan 2017 downloaden.